2.2  Unterrichtsvorbereitung


Unterrichtsplanung

 

Allgemeines  

Grundlage für die Unterrichtsplanung bilden die Rahmenlehrpläne und die entsprechenden schulinternen Lehrpläne. Die Lehrpersonen führen eine Semesterplanung, welche bei eigenem Ausfall oder Lehrpersonenwechsel übergeben wird; auf der Homepage entnehmen sie die Termine. Sitzungseinladungen erhalten die Lehrpersonen zu Beginn des Semesters von der Abteilungsleitung Schule. Schulinterne Anlässe werden jeweils baldmöglichst kommuniziert. Die Besuchswoche findet meistens im November statt.

 

Schlüssel  

Kann beim Sekretariat gegen Depot bezogen werden.

 

Klassenlisten und Stundenpläne  

Die Klassenlisten werden den Lehrpersonen jeweils vor dem Semesterbeginn vom Sekretariat bereitgestellt. Die Klassenlehrperson überprüft die Korrektheit der Angaben der Lernenden am ersten Schultag. Abweichungen werden dem Sekretariat zurückgemeldet.

Die Stundenpläne werden vor Beginn des Semesters vom Sekretariat an die Lehrpersonen verteilt. Stundenplanänderungen sind mit der Abteilungsleitung zu besprechen. Änderungen – z.B. infolge von Qualifikationsverfahren – werden den Betroffenen rechtzeitig mitgeteilt.

 

Unterrichtssprache  

Unterrichtssprache ist die deutsche Standardsprache bzw. im Fremdsprachenunterricht die jeweilige Zielsprache.

 

Klassenvertretung/ Lernendenvertretung  

Im ersten Quartal werden eine Klassenvertretung sowie eine Stellvertretung gewählt. Wiederwahlen sind erwünscht; sie ergeben eine Kontinuität. Abwesende Berufslernende dürfen nicht gewählt werden. Jedes Semester findet eine Klassenvertreterinnenkonferenz statt (D2.2–07 Klassenvertreterinnenkonferenz).

 

Semesterinformationen

 

Die Lehrbetriebe und Berufslernende erhalten zu Beginn des Semesters die entsprechenden Semesterinformationen. Dadurch soll die Koordination der betrieblichen und schulischen Ausbildung sowie die Bereitschaft zur Unterstützung von schulischen Projektarbeiten gefördert werden.

 

Vorbereitung

 

Grundsätzlich ist jede Lehrperson für den eigenen Unterricht verantwortlich. In der Bibliothek hat es Fachliteratur und Materialien zur Unterrichtsvorbereitung (D2.2–06 Bibliothek Nutzung). 

 

 

Grundsatz Absenzen- Disziplinarwesen

 

Allgemeines  

Es gilt das «Disziplinarreglement Berufsschule 2018 D2.2-02» der modeco. Es regelt das Vorgehen bei Abwesenheit vom Unterricht und disziplinarischen Schwierigkeiten.

 

Informationen durch die Klassenlehrperson  

Die Klassenlehrperson bespricht mit den neuen Berufslernenden in den ersten Unterrichtsstunden das «Disziplinarreglement Berufsschule 2018 D2.2-02», die «Hausordnung modeco D5.1-01» und die «Anwendung Absenzenkontrollblattes D2.2-04».

 

Präsenzliste

 

 

Die Anwesenheit der Lernenden wird durch die Lehrperson in der Präsenzliste und auf dem educanet2 eingetragen (Absenzenwesen Educanet2 D2.2-05). Die Liste ist ein amtliches Dokument und für die Administration, die Durchsetzung der Absenzenregelung sowie für Gespräche mit Berufsbildungspersonen, Eltern und Lehrerkollegen von Bedeutung.

Die Präsenzliste ist bereinigt, unterschrieben spätestens in der 2. Woche des darauffolgenden Semesters der Schulleitung abzugeben (Präsenzlisten Abschlussklassen vor Semesterende abgeben).

Unentschuldigte Absenzen sind im Folgesemester zu bereinigen.

Unentschuldigtes Fernbleiben und Disziplinarmassnahmen/ Disziplin im Unterricht

 

Bei unentschuldigtem Fernbleiben des Unterrichts, einem Verstoss gegen das Disziplinarreglement oder einem Verstoss gegen die Hausordnung werden Massnahmen gemäss «Disziplinarreglement Berufsfachschule 2018 D2.2-02» und «Hausordnung modeco D5.1–01» behandelt.

Vorlage Ermahnung F2.2-01

Vorlage Verweis F 2.2-02

 

 

 

 

 

Beratung – Förderung - Begleitung

 

   

Der Bereich Beratung – Förderung – Begleitung  wird an der modeco situativ angegangen. Das Schulkonzept Beratung – Förderung – Begleitung ( D2.2–10 Schulkonzept Beratung) zeigt das Vorgehen und die Zuständigkeiten bei einer Intervention auf.

 

 

Benotung, Bewertung

 

Noteneingabe  

Die elektronische Noteneingabe erfolgt am PC im Zimmer 5. Bei Fragen steht das Sekretariat zur Verfügung. Die Zeiträume für die Noteneingabe werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die Lehrpersonen tragen sich in eine Liste im Sekretariat ein.

 

Ungenügende Leistungen  

Für DA-Lernende mit ungenügenden Leistungen oder mangelhaftem Verhalten wird am Ende des 1. und 2. Lehrjahres von den betroffenen Lehrpersonen ein Führungsbericht (F2.2-03 DA ZB_Formular) erstellt und der Abteilungsleitung abgegeben. Beim Fachunterricht DA wird für die ersten 5 Semester ein Führungsbericht erstellt und der Abteilungsleitung abgegeben.

Gegen Ende der Semester finden Notenkonferenzen statt. Im Fokus stehen Lernende mit schwachen Leistungen und/oder anderen Problemen. Allfällige Massnahmen werden diskutiert und festgelegt. Die Anwesenheit aller Lehrpersonen der betreffenden Klassen ist notwendig.

 

Zeugnisse  

Das Sekretariat druckt die Zeugnisse; die Lehrperson verteilt sie in der letzten Lektion vor Semesterende. Zeugnisse, die nicht abgegeben werden können, sind umgehend dem Sekretariat zurückzugeben (Postzustellung).

Die Lernenden behalten das Zeugnis; jedes Semester wird ein neues Zeugnis ausgedruckt. Das letzte Zeugnis enthält alle Noten der Lehrzeit. Bei Verlust eines Zeugnisses kann für CHF 20.– ein Neues angefordert werden.

 

Kurzexkursionen  

Ausflüge während der eigenen Unterrichtszeit sind mindestens drei Tage vor dem Ereignis dem Sekretariat zu melden.

D2.2-08 Abschlussreisen und Exkursionen Schule

 

Qualität im Unterricht

 

Jede Lehrperson trägt aktiv zur Sicherstellung der Qualität im Unterricht bei. Q- Projekt kommt noch!!! D2.2-xy

Es finden regelmässig Visitationen durch ein Mitglied der Abteilungskommission sowie Leistungsbeurteilungen durch die Abteilungsleitung statt.

 

Budget Lehrpersonen  

Die Lehrpersonen (ausser Allgemeinbildung; wird von der Abteilungsleitung ausgefüllt) erhalten jeweils im Herbst einen Budgetantrag F2.2-04 für das kommende Kalenderjahr. Der Antrag muss genehmigt werden. Innerhalb des Budgets können Unterrichtsmaterialien bezogen werden. Lehrmittel und Fachliteratur für Lehrpersonen der Allgemeinbildung können über die Abteilungsleitung bezogen werden. Für den ausserschulischen Unterricht verfügen die Lehrpersonen über ein geregeltes Budget. Der Antrag für die Kostengutsprache (F3.5–01, WORD) muss bei der jeweiligen Abteilungsleitung gestellt werden.

 

Lehrmittelbeschaffung für Lernende 

   Die Lehrmittelbeschaffung für Lernende wird durch die Abteilungsleitung organisiert.

 




Output (Akten als Resultat des Prozesses)


Ident Beschreibung Referenz Ort Dauer

A2.2-01

Protokoll Abteilungsleitung Schule (mit Lehrpersonen)

OHB2.2

ALS

5

A2.2-02

Stundentafel / Stundenplan

OHB2.2

Schs

10

A2.2-03

Freifach / Förderkurs

OHB2.2

Schs

10

A2.2-04

EFZ und Notenausweis

zuständig: MBA; Kopie im Dossier Lernender

OHB2.2

Schs

10

A2.2-05

Klassenlisten

OHB2.2

Schs

10

A2.2-06

Protokoll Klassenvertreterinnenkonferenz

OHB2.2

ALS

5